Designrechte international schützen und managen

Vorwort, Einführung
Joachim Kobuss, Alexander Bretz

Interviews
Fiona Bennett, Michael Eibes, Anja Engelke, Alexandra Fischer-Rohle + Johanna Kühl, Karsten Henze, Fons Hickmann, Eckart Maise, Justus Oehler, Peter Raacke, Tassilo von Grolman, Sabine Zentek
 
 
Teil I. – Rechtliche Rahmenbedingungen und Nutzung von Designrechten (NUTZEN)
  • 1. Der rechtliche Rahmen für Design in einer globalisierten Wirtschaft
  • 2. Erfolgreiche Designer brauchen keine Schutzrechte
  • 3. Grundsätze zum Überleben
  • 4. Besonderheiten der Designbereiche
  • 5. Verträge verhandeln
  • 6. Der Wert der Designrechte
 
Teil II. – Designrechte (GESTALTEN)
  • 7. Entwurfs- und produktbezogene RechteUrheberrecht und Geschmacksmusterrecht
  • 8. Kennzeichenbezogene RechteMarkenrecht, Schutz der Geschäftsbezeichnung
  • 9. Handlungsbezogene Rechtewettbewerbsrechtliche Regelungen
  • 10. Technische Rechte für Designer – Patente und Gebrauchsmuster
 
Teil III. – Vertragsrecht (FORMULIEREN)
  • 11. Auf der Suche nach dem optimalen Vertrag
  • 12. Leistungsdefinition für Fortgeschrittene
  • 13. Honorar für Fortgeschrittene
  • 14. Kleingedrucktes für sich nutzen
  • 15. Haftung und Reklamation
  • 16. Verträge im globalen Wirtschaftsverkehr
  • 17. Die Zukunft der Schutzrechte
 
Anhang
Danksagung, Autorenporträts, Länderübersichten, Checklisten, Rahmenbedingungen, Kommentiertes Wörterbuch deutsch-englisch, Adressen, Literaturliste, Index, Sponsoren
 
 
Sie können das ausführliche Inhaltsverzeichnis hier herunterladen (PDF):
AnhangGröße
ead_designrechte_inhalt_s.7-11.pdf1.63 MB


© 2009