BAFA Förderung unternehmerischen Know-hows

Antragstellung

Diese erfolgt online über die Antragsplattform des BAFA. Eine der eingeschalteten Leitstellen* prüft den Antrag vor und informiert den Antragstellenden über das Ergebnis. Erst dann darf ein Beratungsvertrag unterschrieben bzw. mit der Beratung begonnen werden. Eine rückwirkende Förderung ist ausgeschlossen.

Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten, die einen Förderzuschuss für eine Unternehmensberatung beantragen möchten, müssen vor der Antragstellung ein kostenloses Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner ihrer Wahl führen. Zwischen Gespräch und Antragstellung dürfen nicht mehr als drei Monate liegen. Eine Liste der Regionalpartner ist über die Leitstellen erhältlich. Bestandsunternehmen können, müssen aber nicht ein solches Gespräch führen.


Durchführung und Abrechnung

Nach Durchführung der Beratung muss der Verwendungsnachweis innerhalb der 6-Monats-Frist ebenfalls online über die Antragsplattform des BAFA eingereicht werden. Zum Verwendungsnachweis gehören folgende Unterlagen:

  • ein ausgefülltes und vom Antragstellenden unterschriebenes Verwendungsnachweisformular
  • ein vom Antragstellenden ausgefülltes und unterschriebenes Formular zur De-minimis- und zur EU-KMU-Erklärung
  • das Bestätigungsschreiben des regionalen Ansprechpartners über die Führung des Informationsgesprächs (nur bei Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten)
  • ein Beratungsbericht des Beraters
  • die Rechnung des Beratungsunternehmens und der Kontoauszug des Antragstellers über die Zahlung des Honorars bzw. des Eigenanteils (der Antragstellende muss im Rahmen des Förderverfahrens mindestens die Zahlung seines Eigenanteils nachweisen – die Differenz zwischen den förderfähigen Beratungskosten und dem zu erwartenden Förderzuschuss – Tabelle oben)


*Leitstellen

  • DIHK-Service Gesellschaft Berlin
  • Zentralverbands des Deutschen Handwerks Berlin
  • Leitstelle für Gewerbefördermittel des Bundes Köln
  • Fördergesellschaft des BDS-DGV für die gewerbliche Wirtschaft und Freie Berufe Bonn
  • BBG Bundesbetriebsberatungsstelle
  • Interhoga – Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Hotel- und Gaststättengewerbes Berlin

Bevor Sie Ihren Antrag bei einer der Leitstellen einreichen und sich an einen regionalen Ansprechpartner wenden, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.


Mehr zum Online-Antrag des BAFA: bafa.de/BafaFrame/unternehmensberatung


Sie können die Richtlinie des BAFA und die Rahmenrichtlinie des BMWi hier herunterladen (PDF’s):