Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

Die Hochschule für Gestaltung steht für eine Ausbildungsstrategie, die ihre Absolventen für komplexe Interaktions- , Kommunikations- und Produktaufgaben qualifiziert. Gleichzeitig befähigt das Studium Gestalterinnen und Gestalter, als kenntnisreiche Vermittler und Impulsgeber in Expertengruppen unterschiedlicher Wissensbereiche und Disziplinen mitzuwirken. Die Lehre zielt darauf, neben wirkungsvollen Einzelfallstudien weiterreichende Lösungsprinzipien zu erarbeiten und deren Modellcharakter für künftige Problemlagen zu erkennen. Dafür steht das Gmünder Modell.

Die HfG hat erstmalig im Wintersemester 2013 eine »Design Business Week« in das Curriculum aufgenommen und mich dazu interviewt. Mehr dazu auf der folgenden Seite.
 
 
Ich bin dort seit einigen Jahren regelmäßig als Gastdozent tätig. Mehr dazu auf den ebenfalls folgenden Seiten.
 
 
Workshop »Designbusiness«
Wintersemester 2016
 
Workshop »Designbusiness«
Sommersemester 2016
 
Wintersemester 2015
 
Sommersemester 2015
 
Wintersemester 2014
 
Sommersemester 2014
 
Wintersemester 2013
 
Sommersemester 2013
 
Wintersemester 2012
 
Sommersemster 2012
 
 
Workshop »Designzukunft denken und gestalten« 
mit Einblicken in die Designökonomie und dreitägiger Fortsetzung durch Prof. Michael B. Hardt für Studierende im Rahmen der Internationalen Seminarwoche am 23. und 24. Mai 2011, im Auftrag von Prof. Peter Stebbing.
 
Workshop »Designzukunft denken und gestalten«
für Studierende im Rahmen der Laborwoche  am 8. und 9. November 2010, im Auftrag von Prof. Gerhard Reichert.
 
Workshop »Design-Management«
für Studierende im Rahmen der Laborwoche am 12. und 13. November 2009, im Auftrag von Prof. Gerhard Reichert.
 
 
Mehr zur HfG Schwäbisch Gmünd auf deren Website: