Arbeitsweise

Weil ich mich für Designer und Unternehmer besonders interessiere, weiß ich, was beide können. Außerdem kenne ich Spielräume und Zwänge aus eigener, langjähriger gestalterischer und unternehmerischer Erfahrung. Mein Anliegen ist es, beide zu verbinden, so dass der Designer das Unternehmerische in sich entdeckt und der Unternehmer das Gestalterische. Ich begleite Prozesse des Positionierens, Konkurrierens und Etablierens und mache Chancen erkennbar, die beide allein nicht sehen. Meine Erfahrungen reichen dabei von der gestalterisch und umsetzungsorientierten Herangehensweise an Designthemen, bis zu ökonomischen und politischen Problemstellungen.

Außerdem habe ich ein lebhaftes Interesse an gesellschaftlichen Entwicklungen und die Fähigkeit, Gegebenheiten zu reflektieren, Wahrnehmungen zu interpretieren, Tendenzen zu erfassen, Neuerungen zu beschreiben und aus den unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Wichtig dabei ist der interdisziplinäre Austausch, bei dem ich meine Einschätzungen immer wieder schärfen und mich an den designökonomischen und designpolitischen Diskussionen beteiligen kann.

Ich helfe Designern und Unternehmern, erfolgreich zu sein, weil ich

  • den Zeitaufwand für Prozesse realistisch einschätze
  • Entwicklungsprozesse bedarfsorientiert begleite
  • Gruppen und Teams moderiere
  • dialogorientiert kommuniziere
  • Emotionen integriere und aushalte
  • Design- und Unternehmensprozesse verbalisiere und visualisiere
  • ein Vertrauensverhältnis schaffe und gewährleiste
  • Chancen und Risiken sachlich beurteile
  • eine betriebswirtschaftliche Qualifikationen habe
  • auf philosophische, psychologische und soziologische Kenntnisse zurückgreifen kann
  • über fachliche Kompetenzen, praktische und gestalterische Branchenerfahrungen verfüge
  • methodische Kompetenzen in der Beratung, im Coaching, in der Moderation und im Training habe